Foto6.JPG

TANJA CAROL

" Singen, singen und nochmal singen!"

Sieben Mal sass sie als 14-Jährige im Publikum, als Tony Manero im Musical „Saturday Night Fever“ um das Herz seiner Angebeteten sang. Später – in der Oper, weinte sie bei „Aida“ mit den verbannten Verliebten ebenso grosse Tränen, wie im Kino bei „Mandela – der lange Weg zur Freiheit“ oder zu „Cry Fredom“, dem Drama über Steve Biko. Musikfilme wie „Step up“ im 2006 oder „Pink Floyd – The Wall“, waren da sowieso ein Muss für Tanja. In den zwei Jahren von 16 bis 18, sammelte sie live on Stage die ersten Bühnenerfahrungen und überzeugte das Publikum schon damals mit genial gesungenen Coversongs. Und wen wundert’s, Tanja beendete ihre Matura mit einem Songprojekt. Sie studierte Geschichte und Germanistik und arbeitet heute als freie Journalistin.